ResFind Logo ResFind - Hinweise für Benutzer

Üblicherweise merkst Du nicht, wenn das Programm, das Du gerade gestartet hast, ResFind benutzt, da automatisch die Sprache gewählt wird, die anhand der Einstellung Deines Systems die beste zu sein scheint.

Standardverhalten

Daraus läßt sich bereits schließen, daß die Einstellung möglichst passend sein muß. Die wichtigste Einstellung ist die Länderkonfiguration des Rechners. Steht hier ein falscher Wert, wird ResFind nur sehr unzuverlässig arbeiten. Es sollte immer das Land konfiguriert sein, in dem die Muttersprache gesprochen wird. Für einen Deutschen wäre das also Germany (die Ländernamen sind in englisch). Wie Du die Einstellung prüfst und sie ggfs. ändern kannst, erfährst Du hier.

ResFind wird immer versuchen, die konfigurierte Sprache auszuwählen. Wenn diese nicht vorhanden ist, wird UK (englisch) gewählt. Mit dieser Grundregel werden die meisten Benutzer vermutlich bereits zufrieden sein.

Erweiterte Konfiguration

ResFind bietet jedoch noch weitere Möglichkeiten, sein Verhalten zu beeinflussen. Dieses geschieht über Systemvariablen. Diese haben leider die dumme Eigenschaft, nach einen Neustart des Computers nicht mehr gesetzt zu sein, so daß es für eine dauerhafte Einstellung der Variablen sinnvoll ist, diese in einer Datei zu setzen, die beim Starten des Rechners ausgeführt wird. Das ist mit Hilfe von ResConf kein Problem.

Zunächst zu den Variablen: Es gibt zwei allgemeingültige Variablen, die ResFind für jedes Programm berücksichtigt, sowie eine programmspezifische Variable. Die allgemeingültigen Variablen sind ResFind$LanguagesPref und ResFind$LanguagesSuff.

© 1998-2001 Olaf Krumnow und Herbert zur Nedden


Zurück zur ResFind-Hauptseite Zurück zur Downloadseite Zurück zur Einstiegsseite
Wenn Sie Anmerkungen zu diesem Server haben, füllen Sie bitte unser Mitteilungsformular aus.
Impressum Letzte Änderung: 27.05.2007