Relaunch

Bislang habe ich diese Webseite von Hand gepflegt – so richtig von Hand. So mustte ich das Wort „musste“ als „mußte“ eingeben usw. und die Änderungen von Hand per FTP hochladen. Ich hatte so zwar die volle Kontrolle, aber es war lästig und trotz aller Sorgfalt haben sich auch einige Fehler eingeschlichen, wie ich bei dieser Migration merken durfte.

Als neue Plattform für die Webseite wählte ich WordPress, zumal ich das zum einen eh mal besser kennen lernen wollte und zum anderen weiß, dass ich damit im Kürze in einem anderen Verein „konfrontiert“ werden würde.

Neben der erhofften und eingetretenen Arbeitserleichterung für mich und dem Kennenlernen von WordPress funktioniert diese Seite nun besser bei kleinen Auflösungen und auf SM-Art-Phones (das hätte ich natürlich auch in Handarbeit implementieren können, aber es gibt Grenzen).

Leider tut sich NetSurf unter RISC OS mit den Menüs schwer (vulgo: zeigt sie nicht an) sondern beschränkt sich auf das lapidare Wort „Menü“ in der Kopfzeile. Daher habe ich die Hauptnavigation auch in der Fußzeile hinterlegt (was natürlich mal wieder etwas Handarbeit war, weil die Automatiken dafür ebenfalls NetSurf überlastet hätten).

Bei der Überarbeitung wollte ich ein nettes Feature nutzen: Es gibt für die numerierte Liste auch die Option „reverse“ und für die Liste der erschienenen GAG-News wäre das praktisch, da dabei die Nummer der Ausgabe automatisch erscheint. Leider ist diese Option zu neu, so dass NetSurf sie nicht bietet – also bleibt es für diese Aufstellung bei der normalen Tabelle.

Als WordPress Theme setze ich aktuell auf „Make“ von The Theme Foundry, da es ein recht einfaches Theme ist – immerhin wollte ich nicht so viel Schnickschnack oder Overhead (den NetSurf dann wahrscheinlich „gnädigerweise“ eh ignoriert hätte). Dazu ein paar Anpassungen im CSS halfen dann, ein schlichtes Design zu erhalten. Die Suche nach dem Theme war übrigens nicht mal einfach, da es zum einen Unmengen davon gibt und zum anderen einige auch schlicht und ergreifend Designbug haben.

Für Vorschläge, Tipps oder Hinweise, speziell für schlichte, einfache und gute Themes, bin ich zu haben – wahlweise via E-Mail oder Kontaktformular. Danke.